Oops, an error occurred! Code: 202406181940203dc3705b


Zur Themen-Übersicht

Die Arbeitgebermarke Energiedienst

Welche Maßnahmen ergreift Energiedienst, um Mitarbeiter zu gewinnen?

Die PostED express Redaktion hat bei Birgit Friedlin nachgefragt. Sie verantwortet den Bereich Recruiting bei Energiedienst und ist zuständig für die Personalgewinnung bei der naturenergie holding AG und naturenergie netze. 
 

PostED express: Frau Friedlin, überall hört man, dass der Fachkräftemangel um sich greift. Betrifft das auch Energiedienst?


Birgit Friedlin: Das kann ich weder mit ja noch mit nein beantworten. Die Fachkräfte, die wir brauchen und suchen, sind am Markt verfügbar. Die Herausforderung ist, Energiedienst als attraktiven Arbeitgeber zu vermarkten. Denn die Bewerber senden ihre Bewerbungen nicht nur an uns, sondern eben auch an 20 andere Unternehmen. Durch die Nähe zur Schweiz und zu großen Pharma- und Chemieunternehmen in der Umgebung müssen wir anders punkten und das auch kommunizieren. Viele Bewerber wissen nicht, dass wir attraktive Nebenleistungen wie mobiles Arbeiten, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und flexible Arbeitszeiten anbieten. Wir müssen also an der Außenwahrnehmung arbeiten und unsere Vorteile proaktiv kommunizieren. 
 

PostED express: Welche Maßnahmen ergreifen Sie, um Energiedienst als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren?


Birgit Friedlin: Ein neues Video soll hier das Unternehmen von innen heraus zeigen und die Vielzahl an Möglichkeiten darstellen. Die Dreharbeiten dafür sind fast abgeschlossen. Wir haben so viele unterschiedliche Jobs und Berufe im Angebot und das muss sichtbar werden.  Wir sind eben nicht nur „Stromer“, sondern auch Börsenhändler, Planer, Verkäufer, ITler, Buchhalter und Monteure. Welches Unternehmen hat schon so eine große Diversität?


Zudem haben wir in den vergangenen Wochen zwei Recruiting-Videos aufgenommen. Herbert Meier, Leiter Bereich Digital Business + IT, und Sarah Born, Leiterin Kundenmanagement + Portale, standen dafür vor der Kamera und haben jeweils ihren Bereich vorgestellt. Im Oktober werden wir noch ein weiteres Video mit Daniel Obermeier, Leiter Bau Ortsnetze und Anschlusswesen, aufnehmen. Diese Videos möchten wir auf unserer Karriere-Website veröffentlichen. In unserem Kundenmagazin NaturKunde erscheint künftig eine Rubrik mit dem Titel ‚Willkommen im Team‘. Hier stellen wir jeweils einen Kollegen aus einem Bereich vor, für den dringend neue Mitarbeiter gesucht werden. Zudem bereiten wir gerade den Auftritt auf Xing und LinkedIn vor und planen die Inhalte für die Plattformen.

„Alles, was wir nach außen transportieren, wird auch so gelebt.“

Birgit Friedlin, HR Recruiterin

PostED express: Spannend! Warum gerade Xing und LinkedIn? 

Birgit Friedlin: Auch wenn wir heute noch Bewerbungen per Post erhalten, so hat sich der digitale Bewerbungsweg dennoch durchgesetzt. Dazu gehört auch das Recherchieren von Informationen über Unternehmen und deren Auftritt in sozialen Netzwerken. Facebook und Instagram sprechen zwar eine breite Masse an; der Content ist dort aber eher unterhaltsam.

Für solide Themen wie Gesundheit am Arbeitsplatz, Jobangebote oder Personalentwicklung bieten Xing und LinkedIn eine Plattform, die wir für uns nutzen können. Wir können über Personal- und Arbeitgeberthemen sprechen, die gleichzeitig Werbung für uns sind. Auch die Mitarbeiter können Inhalte teilen und im übertragenen Sinne sagen: „Jawohl, das ist mein Arbeitgeber! Schau‘ was wir alles Tolles bieten.“

PostED express: Und wie positionieren Sie Energiedienst noch als Arbeitgebermarke?

Birgit Friedlin: Eine Arbeitgebermarke kann man nicht einfach kreieren oder aus schönen Slogans zusammenbasteln. Arbeitgeberattraktivität kommt von innen heraus – dann ist sie auch authentisch.

Alles, was wir nach außen transportieren, wird auch so gelebt. Wenn wir von kollegialem Arbeitsklima oder modernen Arbeitsplätzen sprechen, dann muss ein Bewerber oder neuer Mitarbeiter das auch sehen.

Unsere Mitarbeiter sind dabei die beste Werbung – wer sich wohlfühlt und Wertschätzung erfährt, erzählt das auch gerne. Offene Stellen werden potenziellen neuen Kollegen empfohlen und mit unserer „Mitarbeiter werben Mitarbeiter“-Prämie belohnt. Das Programm wird sehr gut angenommen, was mir bestätigt, dass Energiedienst als guter Arbeitgeber wahrgenommen wird.

Wir arbeiten außerdem kontinuierlich daran, unseren Mitarbeitern neue Perspektiven zu bieten. Gerade die Zusammenarbeit mit der EnBW bietet hier unzählige Möglichkeiten. Aktuell befinden sich 12 Kolleginnen in einem Entwicklungsprogramm für weibliche Nachwuchsführungskräfte namens „CareerCompass“. Andere Kollegen sind bei „1492@enbw“ oder „SP4RK“ mit Herzblut dabei.

Sobald der Image-Film und die Recruiting-Videos veröffentlicht werden, werden wir Sie im Intranet darüber informieren. Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns auf den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn und Xing folgen.


0 Kommentare

    Teilen Sie Ihre Meinung mit und schreiben Sie ins Kommentarfeld!

    Kommentar absenden

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


    Weitere Themen in der aktuellen PostED express

    Oops, an error occurred! Code: 202406181940200c58a6a6